Faulbrut

14.04.2016

Achtung: Faulbrut in Rösrath!


In Rösrath wurde in einem Bienenstand der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut festgestellt. Dabei handelt es sich um eine anzeigepflichtige Erkrankung der Bienenbrut, die zum Absterben der Bienenvölker führen kann.

Die durch ein Bakterium verursachte Erkrankung betrifft nur Honigbienen und ist für den Menschen ungefährlich. Honig kann bedenkenlos verzehrt werden. Um den betroffenen Bienenstand wurde ein sogenannter Sperrbezirk eingerichtet, in dem die Imker bestimmte Schutzmaßnahmen beachten müssen. Besonders wichtig ist, dass im Sperrbezirk ansässige Imker, die ihre Bienenhaltung dem Veterinäramt noch nicht mitgeteilt haben, sich dort umgehend melden (Tel.: 02202 13-2815). Die örtlichen Grenzen und Auflagen für den Sperrbezirk können auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises, www.rbk-direkt.de, unter dem Suchbegriff „Bekanntmachungen" im Amtsblatt Nr. 14 eingesehen werden.



Sperrgebiet Rösrath noch immer nicht aufgehoben, siehe Sperrgebiete in Nordrhein-Westfalen (letzte Aktualisierung am: 12.05.2018, 20:34:25 Uhr).